Festakt 150 Jahre Lichtenfelsgymnasium Graz

Eröffnungsabend zum 150 Jahr-Jubiläum des als 2. Staatsgymnasium gegründeten BG/BRG Lichtenfelsgasse unter dem Motto „Future of Life“ in der Helmut List Halle

Schon beim Eintritt ins Foyer der über 1000 Leute fassenden Veranstaltungshalle unterscheidet sich dieser Abend von allen anderen an diesem Ort: Überall sieht man bekannte Gesichter, die zur Lichtenfelsgemeinde gehören oder ihr zumindest nahestehen: Ehemalige Schüler und Schülerinnen, darunter so manch prominente, weiters ehemalige Lehrer und Lehrerinnen, Vertreter befreundeter Schulen, der Politik und der steirischen Bildungsdirektion, vor allem aber viele jetzige Schüler- und Schülerinnen und die Eltern derselben.

Auf einer großen Leinwand wechseln einander beispielhaft Bilder und Kurzbiographien von 150 Abgängern unserer Schule. Der Werdegang der vorgestellten Lichtenfelser ist dabei sehr unterschiedlich und interessant.

Der Saal selbst ist bis auf den letzten Platz besetzt. Ein Countdown zählt, unterlegt mit Bilddokumenten aus den letzten 150 Jahren, die Jahre bis 1869 zurück, ehe passend zur Zeit der Schuleröffnung, die Lichtenfelser Oberstufe die Fledermausquadrille von Johann Strauß darbietet und, zurück in der Jetztzeit, eine Formation der Unterstufe zu Rhythmen des tschechischen Eurovision Song Contest-Beitrags „Lie to Me“ von Josef Mikoláš ihre Begabungen in Bewegungskoordination unter Beweis stellt. Beide Tänze wurden von Mag. Karin Bruck und Mag. Tanja  Sonnleitner einstudiert.

Frau Direktor Thalhammer begrüßt die Lichtenfelsgemeinde sowie die Ehrengäste des Abends, darunter den Grazer Bürgermeister und ehem. Lichtenfelsschüler Mag. Siegfried Nagl, Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner BEd, den Hausherrn und Lichtenfelsabsolventen Prof. Helmut List, den Vater zweier Lichtenfelsschüler Univ.-Prof. Frank Madeo, ebenso den langjährigen Chefredakteur der Kärntner Kleinen Zeitung Heinz Stritzl, 97 Jahre jung und 1941 Maturant am Lichtenfels, die Vizeschwimmweltmeisterin Karoline Pilhatsch, die 2017 am Lichtenfels maturierte. Willkommen geheißen wird Assoz.-Prof. Sabine Haring-Mosbacher als Verantwortliche für die wissenschaftliche Begleitung des Projekts Future of Life ebenso wie Dompfarrer a.D. Präl. Gottfried Lafer als Vertreter der Kirche sowie die vormaligen Directores unseres Hauses HR Dr. Peter Walner und HR Mag. Hildegard Bader.

Auch Mme Blandin, Direktorin unserer Pariser Partnerschule Ste. Jeanne Élisabeth, die im Rahmen eines Erasmusprojekts an „Future of Life“ teilnimmt, wird begrüßt und auf die Bühne gebeten. Die Pariser Direktorin hält eine kleine Ansprache.

Der Moderator des Abends ist Mag. Urs Harnik-Lauris, Vater eines Lichtenfelsabsolventen. Er führt uns durch das abwechslungsreiche Programm und stellt zunächst die beiden musikalischen Hauptakteure vor: Es sind dies der weltbekannte Cellist und Altlichtenfelser Friedrich Kleinhapl und sein wunderbarer Klavierbegleiter Andreas Woyke. Ihr Programm ist mit Werken von Jakob Gade, Dmitri Schostakowitsch, Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy, Sergej Rachmaninoff, Friedrich Gulda, Carlos Gardel und Astor Piazzolla wohl abgestimmt auf die Programmpunkte der kommenden 1 ½ Stunden. Diese sollen aus dem Schulmotto LEISTEN – LACHEN – LEBEN herausgeleitet jene Werte sein, die auch in der Zukunft der uns anvertrauten Jugendlichen Bedeutung haben werden und werden durch die in der Folge auf die Bühne gebetenen Persönlichkeiten mit Leben erfüllt.

Der Moderator weist auf die große Menge an berühmten Lichtenfelsern hin, darunter Wolfgang Bauer, Alfred Gutschelhofer, Nikolaus Harnoncourt, Franz Hasiba, Rainer Hauer, Harald Kainz, Erich Kleinschuster, Helmut List, Markus Nestroy, Norbert Oberhauser, Fritz Poppmeier, Gerhard Roth, Gerald Schöpfer, Ernst Sittinger, Folke Tegetthoff und Jakob Zurl.

Auch stellt er einige Ereignisse aus der wechselvollen Geschichte des Lichtenfelsgymnasiums vor und befragt zwischendurch die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne nach ihrer ganz persönlichen Beziehung zu ihrer Schule.
Die auf die Bühne Gebetenen nehmen zu folgenden Begriffspaaren aus ihrer jeweiligen beruflichen wie gesellschaftlichen Rolle heraus Stellung:

SPASS und BEGEISTERUNG, AUSDAUER und KONZENTRATION, RESPEKT und TOLERANZ, ZUVERSICHT und VERTRAUEN, TRADITION und FREUDE AN NEUEN WEGEN, NEUGIERDE und MUT

Heinrich Stritzl  besticht durch seine jugendliche Frische, Siegfried Nagl beeindruckt durch Schlagfertigkeit, Caroline Pilhatsch, die Silbermedaillengewinnerin (ebenso Lichtenfelserin) erläutert auf faszinierende Weise, wie man mit Disziplin die Schule meistern und trotzdem Spitzensportlerin werden kann.

Univ.-Prof. Frank Madeo (Vater zweier Lichtenfelsschüler) hält einen faszinierenden Vortrag, wie die richtige Ernährungsweise einen alt werden lässt und vor Demenz und Alzheimer schützt.

Assoz.-Prof. Sabine Haring-Mosbacher erläutert mit ihrer Kollegin Karin Scaria-Braunstein, BA MA, zusammen die Ergebnisse einer vom Institut für Soziologie der Universität Graz im Rahmen unseres Projekts „Future of Life“ durchgeführten Zukunftsbefragung von ca. 700 steirischen Schülerinnen und Schülern. Die Befragung von Jugendlichen unserer Pariser Partnerschule findet im Sommersemester 2019 statt.

Am Schluss bedankt sich Frau Direktor bei den beiden Hauptorganisatoren Mag. Meinhard Lang und Mag. Nikolaus Holzapfel, ebenso bei den Redakteurinnen der Festschrift Mag. Barbara Suppan und Mag. Beatrix Unterer, bei Urs Harnik und last but not least bei Friedrich Kleinhapl und Andreas Woyke.

Nach der Vorstellung gibt es neben der Tribüne Informationsstände der Pariser Partnerschule, des Teams von Future of Life, des Absolventenvereins, des Instituts für Soziologie und der Buchhandlung Leykam mit Werken von Lichtenfelsabsolventen. In der Eingangshalle, untermalt von feinem Jazz mit Stephie Fritz,  und im Teil C hinter der Bühne lädt ein Buffet mit Brötchen und Kuchen der Fleischerei Moßhammer zur Labung sowie zum geselligen Austausch ein, es wird das Cuvée 150 vom Weingut Krainz des Lichtenfelsers Dr. Peter Weigl ausgeschenkt und die druckfrische Festschrift angeboten.

Schließlich leitet Mag. Oliver Stenitzer eine Auktion, bei der von aktiven wie ehemaligen Lehrenden wie Lernenden unserer Schule gespendete Gemälde versteigert werden.

Ein Abend, den man nicht so schnell vergessen wird!

Beatrix Unterer und Meinhard Lang

Wann?

14. März 2019

Wo? Helmut List Halle, Waagner-Biro-Straße 98a, 8020 Graz
Wann? 19:00 bis 22:00

Beiträge zu dieser Veranstaltung

14. März 2019 19:00